FRAGEN SIE UNS

Sicherheitslücken Spectre und Meltdown - Was ist zu tun?

Neuigkeiten bei ICP Deutschland GmbH - Offizieller Partner von IEI
Sicherheitslücken Spectre und Meltdown - Was ist zu tun?

Die Sicherheitslücken Meltdown (CVE-2017-5754) und Spectre (CVE-2017-5715 sowie CVE-2017-5753) sind in aller Munde. Ursprung des Problems ist das Herzstück jeder Recheneinheit – der Prozessor. Hiervon betroffen sind Systeme, PCs und Mainboards, die auf x86 Prozessoren oder einem ARM-Chipsatz basieren. Betroffen sind die in erster Linie die Prozessoren namhafter Hersteller wie Intel, AMD und ARM.

Die CPU-Hersteller arbeiten bereits intensiv an Workarounds um diese Sicherheitslücken zu schließen. Als Maßnahme ist das Update der Firmware (Microcode) vorgesehen. Die neuen Microcodes werden von Mainboard Herstellern über BIOS Updates zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus versuchen Software- und  Betriebssystem-Hersteller möglichen Gefahren durch Updates softwareseitig zu beseitigen.


Welche Maßnahmen können Sie ergreifen?

  • Folgen Sie bitte unbedingt allen Sicherheitshinweisen und Update-Empfehlungen der Hardware- und Software-Hersteller.
  • Lassen Sie automatische Updates des Betriebssystems und der Anwendersoftware zu und installieren Sie bereitgestellte Patches umgehend.
  • Installieren Sie Software (BIOS, Updates, Patches, etc.) ausschließlich von vertrauenswürdigen Anbietern.
  • Kontaktieren Sie uns, falls Sie unsicher sind ob Ihr Produkt betroffen ist.


Weiterführende Informationen finden Sie auf den Herstellerseiten:


Wir werden Sie in unserem wöchentlichen Newsletter zum Thema „Spectre“ und „Meltdown“ auf dem Laufenden halten.

Klicken Sie hier, um Google Analytics zu deaktivieren.