FRAGEN SIE UNS

ORing IGS-1041GPA - Von Glasfaser auf Kupfer

Neuigkeiten bei ICP Deutschland GmbH - Offizieller Partner von IEI

In industriellen Netzwerken werden auf Grund vorhandener Störeinflüsse und längerer Distanzen oft Glasfaser- an Stelle von Kupferleitungen eingesetzt. Da aber die Ethernet-Endgeräte meist einen RJ45 Anschluss haben, muss die Glasfaserleitung wieder auf RJ45 umgesetzt werden. Hierfür eignet sich der industrielle Gigabit Ethernet Switch IGS-1041GPA von ICP Deutschland. Für den Glasfaseranschluss steht ein flexibler 1000 Base-X SFP Port zur Verfügung, der mit den gewünschten SFP Modulen bestückt werden kann. Auf der RJ45 Seite können vier 10/100/1000 Base-T(X) Ports belegt werden. Der Gigabit Ethernet Switch unterstützt Jumbo Frame bis 9K Byte. Mit einem Hardware DIP Switch kann die Warnfunktion aktiviert werden, die im Störfall ein Relais mit max. 1A bei 24VDC bedient. Der redundante Spannungseingang von 12 bis 48VDC und der weite Temperaturbereich von -40 bis +70°C sowie das robuste IP30 Gehäuse, das sowohl auf die DIN-Schiene als auch an die Wand montiert werden kann, unterstreichen die Industrietauglichkeit des Gigabit Ethernet Switch IGS-1041GPA.